Innovation, Qualität und Vertrauen seit 1872

Gestern

Das Jahr 1872 markiert den Beginn. Nur ein Jahr lang hatte die neugegründete Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) Segelschiffe gebaut, als bereits der erste Dampfer auf Kiel gelegt werden konnte. Mit dem Erfolg ist nicht nur das Unternehmen gewachsen, sondern auch die Bereitschaft, in neue, zukunftsorientierte Bereiche zu investieren. Besonderes Augenmerk wurde dabei stets auf den Maschinenbau gelegt, da er die Grundlage für jede erfolgreiche Ausrüstungswerft bildet. Das zahlte sich aus: Als die Bundeswehr in den 1960er-Jahren einen Partner für die Instandsetzung von Fahrzeugen und Ausrüstung suchte, konnte das Unternehmen mit seinem hochentwickelten Know-how und der langjährigen Erfahrung überzeugen. Aus dem zunächst gegründeten Kettenfahrzeugbereich der FSG wurde 1980 die FFG. Damit war die Grundlage für eine eigenständige Entwicklung gelegt.

Basierend auf dem enormen Wissensschatz im Bereich der Instandsetzung, haben wir uns dann zunächst zum Spezialisten für Kampfwertsteigerungen und Nutzungsdauerverlängerungen weiterentwickelt. Was mit der Umrüstung des deutschen Schützenpanzers Marder in den 80er Jahren begann, fand danach seinen vorläufigen Höhepunkt in der Entwicklung verschiedener M113 Modernisierungskonzepte

Mit dem umfassenden Know-how und der jahrelangen Erfahrung als Upgrade-Spezialist war der Schritt zum Fahrzeughersteller für die FFG die konsequent Fortsetzung der erfolgreichen Unternehmensentwicklung.

Heute

Heute ist die FFG ein internationales Hightech-Unternehmen, das mit Innovationen im wehrtechnischen Bereich neue Maßstäbe setzt. Neben der Instandsetzung – die unverändert ein wesentliches Standbein unserer Aktivitäten ist und immer war – gehören zunehmend die Entwicklung, Herstellung, Umrüstung und Optimierung von gepanzerten Ketten- und Radfahrzeugen zu unseren Kernkompetenzen. Die firmeneigenen Entwicklungen Wisent 2, ACSV G5, das Bergemodul für den Boxer und unser Technologieträger Genesis sind eindrucksvolle Ergebnisse dieser Evolution.

Während man anderenorts in einer Welt schrumpfender Verteidigungshaushalte auf die Veränderungen mit Konsolidierungen und Restrukturierungen reagierte, ist es uns in Flensburg gelungen, in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur die Unternehmensgröße zu halten und den Standort Flensburg zu sichern, sondern entgegen den nationalen und internationalen Trends sogar zu wachsen.

Von Flensburg aus gehen hochinnovative Kettenfahrzeuge nach Norwegen, WiSENT 1 Bergepanzer nach Litauen, WiSENT 2 Pionierpanzer nach Ungarn und Ersatzteile in alle Welt. Als zuverlässiger Dienstleister betreiben wir das ABC-Materialzentrum der Bundeswehr in Kappel im Hunsrück, und im Unterauftrag von Saab sind wir für nahezu die gesamte Materialerhaltung im Gefechtsübungszentrum des Heeres verantwortlich.

Kurz: Kunden aus über 40 Ländern sind seit vielen Jahren zufriedene Partner der FFG.

Morgen

Auch in Zukunft wird die FFG der zuverlässige Instandsetzer, Upgrade-Spezialist, Hersteller und Partner für die Bundeswehr, andere Streitkräfte und Partnerunternehmen bleiben, wobei es entscheidend sein wird, das Unternehmen noch breiter als bisher aufzustellen und auch weiterhin international auszurichten.

Historie

  1. 1872
  2. 1963
  3. 1989
  4. 1991
  5. 1995
  6. 1997
  7. 2001
  8. 2001
  9. 2004
  10. 2007
  11. 2009
  12. 2012
  13. 2013
  14. 2015
  15. 2015
  16. 2017
  17. 2018
  18. 2019
  19. 2020

Weitere Informationen

Broschüren

Videos

FFG - Lösungen von A bis Z